Wanderungen und Veranstaltungen

Auf dieser Seite finden Sie alle unsere Termine. Sie können sich auch den ganzen Monat, eine einzelne Woche, bestimmte Wandergruppen oder Streckenlängen anzeigen lassen. Eine Anleitung finden Sie hier: → Handhabung des Kalenders.

Über Ihre Teilnahme an unseren Veranstaltungen und Wanderungen würden wir uns sehr freuen.

Mai
26
So
Sonntagsgruppe / Entdeckertour: Wanderung im Knüll; Fabelweg „Lichte Blick“ (17 km)
Mai 26 um 08:00 – 17:00

Eine fabelhafte Mischung von Ein- und Ausblicken bietet dieser Fabelweg, beispielsweise in das Efze- und das Rinnetal. Richtung Nordwesten liegt die Kreisstadt Homberg im Tal, dahinter erhebt sich der Burgberg mit der Hohenburg. Faszinierend ist die Baumartenvielfalt im Stadtwald „Lichte“. Das „Lebkuchenhaus“ erinnert daran, dass der Knüll auch im Rotkäppchenland liegt. Alte Streuobstbäume und eine Kastanienallee zeugen von einer vielfältigen, jahrhundertealten Nutzung der Landschaft.

Tag: Sonntag, 26.05.2024
Wegstrecke: Homberg – Elisabethpfad – Schellbach – Allmutsberg – Homberg
Streckenlänge: 17 km
Wanderprofil: mittelschwer; 370 Höhenmeter
Treffpunkt: 08:15 KS-Bhf Wilhelmshöhe
Abfahrt: 08:29 Uhr mit RE30; Umstieg in Wabern
Start: 09:15 Uhr in Homberg Busbahnhof
Endpunkt: Homberg Busbahnhof
Rückfahrt: 15.56 Uhr mit Bus 490; Umstieg in Melsungen
Dauer: ca. 9 Stunden bis zur Rückkehr
Verpflegung: Unterwegs Rucksackverpflegung
Einkehr: keine gemeinsame Endeinkehr; ggf. Zeit für eine Eisdiele oder Cafe
Tickets: 2*PS8 (je 12,50 €)
Kosten: 15,00 Euro für Vorwanderkosten und Groß-Gruppen-Ticket (GGT ab 5 Personen) für Hin- und Rückfahrt; 3,00 Euro für Teilnehmer mit eigener Fahrkarte

Bitte unbedingt anmelden bis 24.5.24 wegen Nutzung ÖPNV, begrenzte Teilnahme.

Ansprechpartner: Helmut Schramm (Wanderführer)
Weitere Informationen per E-Mail anfragen: helmut.schramm@hwgv-kassel.de
oder telefonisch: 05609 2543 oder 0157 3748 7878 (mobil)

Jun
16
So
Sonntagsgruppe / Entdeckertour: Weserbergland; Bad Karlshafen (14 km)
Jun 16 um 08:00 – 18:30

Vom Bahnhof in Bad Karlshafen wandern wir ein kurzes Stück weserabwärts, um dann zum Weser-Skywalk aufzusteigen. Der Skywalk, ragt gut 4 m über den Klippenrand hinaus. Dadurch haben wir eine gute Sicht über das Obere Wesertal, die flussaufwärts bis Bad Karlshafen und talabwärts bis zur Weserbrücke am ehemaligen Kernkraftwerk Würgassen reicht. Am anderen Ufer ist außerdem Herstelle mit seiner Dorfkirche zu erkennen.
Nachdem wir die Aussicht genossen haben, wandern wir über die Wüstung Schmeessen zum Aussichtspunkt „Lug ins Land“. Hier werden wir Pause machen. Anschließend wandern wir über die Sohnrey-Höhe zurück nach Bad Karlshafen.

Tag: Sonntag, 16.06.2024
Wegstrecke: Bad Karlshafen – Skywalk – Lug ins Land – Bad Karlshafen
Streckenlänge: 14 km
Wanderprofil: mittelschwer
Treffpunkt: 08:00 KS-Hbf./Vorhalle
Abfahrt: 08:28 Uhr mit RT 1 bis Hofgeismar und weiter mit Bus 180 nach Bad Karlshafen
Start: 10:00 Uhr Bhf/Bad Karlshafen  
Endpunkt: Bad Karlshafen
Rückfahrt: 17:00 Uhr mit Bus 180 nach Hofgeismar und weiter mit RT 1 nach Kassel
Dauer: ca. 10,5 Stunden bis Rückkehr
Verpflegung: Unterwegs Rucksackverpflegung
Einkehr: vorgesehen in Bad Karlshafen
Tickets: 2xPS5 zu je 7,80 Euro
Kosten: Mit Großgruppenticket (ab 5 Personen) 11,00 Euro ab/bis Kassel. Mit eigener Fahrkarte 3,0 Euro

Bitte unbedingt anmelden bis 12.06.2024 wegen begrenzter Teilnehmerzahl im Bus und Einkehr. Bitte bei der Anmeldung angeben, ob ein Ticket benötigt wird.

Ansprechpartner: Stefan Buchwald (Wanderführer)
Weitere Informationen per E-Mail anfragen: Stefan.buchwald@hwgv-kassel.de
oder telefonisch: 0157 5373 4934 (mobil)

Jun
23
So
Sonntagsgruppe: Kassels Bäche; Wahlebach Teil 1 (11 km)
Jun 23 um 10:00 – 16:30

Wir starten die Wanderung am Altmarktbrunnen und laufen über die Fuldabrücke hinüber auf die andere Seite der Fulda. Flussabwärts kommen wir am rechten Ufer zur Hafenbrücke und zur Mündung des Wahlebachs in die Fulda. Nun folgen wir dem Bach aufwärts, kreuzen die Leipziger Str. und die Lilientalstr. Im Grünstreifen am Bach entlang geht es zwischen Waldau und Forstfeld hinaus aus dem Kasseler Stadtgebiet unter der A 7 hindurch zum Lohfeldener Ortsteil Ochshausen.  Am Rathaus von Lohfelden ist es Zeit für eine Einkehr und Pause. So gestärkt folgen wir dem Wahlebach weitere drei Kilometer bis Vollmarshausen. Der Bus 37 bringt uns zurück zum Altmarkt.

Tag: Sonntag, 23.Juni 2024
Wegstrecke: Altmarkt – Bettenhausen – Lohfelden/Ochshausen – Vollmarshausen
Streckenlänge: 11 km
Wanderprofil: leicht
Treffpunkt: 10.00 Uhr
Wanderstart: 10.15 am Treffpunkt
Endpunkt: Vollmarshausen Haltestelle Kirche
Rückfahrt: 15.11 Uhr mit Bus 37, stündlich
Dauer: ca. 6  Stunden bis zur Rückkehr
Verpflegung: Unterwegs Rucksackverpflegung
Einkehr:  vorgesehen in Lohfelden
Tickets: 1*KSPlus
Kosten: 3 Euro für Vorwanderung

Anmeldung erbeten bis 22.Juni 2024

Ansprechpartner: Peter Kröger (Wanderführer)
Weitere Informationen per E-Mail anfragen: peter.kroeger@hwgv-kassel.de
oder telefonisch: 0561 3161 410 oder 0159 0306 4241 (mobil)

Jun
30
So
Sonntagsgruppe / Entdeckertour: Schmetterlingssteig-Heinturmrunde; Rundweg Warburg (20 km)
Jun 30 um 08:00 – 18:30

Mitten in der historischen Altstadt der Hansestadt Warburg startet diese Rundtour, auf der wir dem klösterlichen Erbe der Region nachspüren können. Die ehemalige Klosterkirche in Wormeln beeindruckt mit ihrer reichen Innenausstattung und der kleine Garten der Serviam-Schwestern in Germete lädt dazu ein, die Blütenpracht mit allen Sinnen zu genießen. Ein weiteres Highlight ist der Wegeabschnitt der „Erlesenen Natur“, der Sie über einen Serpentinenpfad bis zum Heinturm führt. Der zwölf Meter hohe Heinturm wurde 1430 auf dem Heinberg als Wartturm erreichtet. Es heißt in der Gründungsurkunde, es solle auf dem Turm „Tag und Nacht ein Wachtmann sitzen“. Seinen letzten „großen Auftritt“ hatte der Turm während der Schlacht bei Warburg am 31. Juli 1760. Die Französische Truppen hatten versäumt, den Heinberg zu besetzen. So war ein überraschender Flankenangriff durch alliierte Truppen möglich, der dann die Schlacht während des Siebenjährigen Krieges entschied. Insgesamt bewältigen wir auf unserer Wanderung ca. 20 km sowie 340 Hm ↑  ↓.

Tag: Sonntag, 30.06.2024
Wegstrecke: Warburg – Heinberg – Germete – Wormeln – Warburg
Streckenlänge: 20 km
Wanderprofil: anspruchsvoll; 340 Höhenmeter
Treffpunkt: 07:50 Bhf-Wilhelmshöhe
Abfahrt: 08:03 mit RE 17
Start: 08:40 Uhr Bhf Warburg 
Endpunkt: Bhf Warburg
Rückfahrt: 15:21 Uhr mit RE17 bzw. RE11 stündlich
Dauer: ca. 9 Stunden bis Rückkehr
Verpflegung: Unterwegs Rucksackverpflegung
Einkehr: vorgesehen in Warburg
Tickets: 2xPS8 zu je 11,70 Euro
Kosten: Mit Großgruppenticket (ab 5 Personen) 15,00 Euro ab/bis Kassel. Mit eigener Fahrkarte 3,0 Euro

Bitte unbedingt anmelden bis 29.06.2024 wegen Gruppenticket und Einkehr.

Ansprechpartner: Helmut Schramm (Wanderführer)
Weitere Informationen per E-Mail anfragen: helmut.sschramm@hwgv-kassel.de
oder telefonisch: 0560p 2543 oder 0178 3748 7878 (mobil)

Sep
15
So
Sonntagsgruppe / Entdeckertour: Zum Schneewittchendorf Bergfreiheit (15 km)
Sep 15 um 08:00 – 18:00

Der Kellerwaldsteig befindet sich in den nordhessischen Landkreisen Waldeck-Frankenberg und Schwalm-Eder. Er wurde im Jahr 2003 als Rundweg konzipiert. Auf einer Länge von ca. 253 km führt der Kellerwaldsteig durch eine abwechslungsreiche und faszinierende Region. Als einer der ersten Wanderwege in Deutschland wurde der Kellerwaldsteig im Sept. 2004 mit dem Qualitätssiegel der Deutschen Wanderverbandes ausgezeichnet.
Unsere heutige Entdeckertour führt uns von Hundsdorf über das Schneewittchendorf Bergfreiheit nach Bad Zwesten. Auf einem abwechslungsreichen Wanderweg erreichen wir nach ca. 9 km unsere Mittagseinkehr.
Bergfreiheit, das idyllisch im nordhessischen Kellerwald gelegene Bergmannsdorf, ist höchstwahrscheinlich der Ursprungsort des Märchens „Schneewittchen und die sieben Zwerge“ der Brüder Grimm. Dies erklärt der Heimatforscher Eckhard Sander in seinem Buch „Schneewittchen – Märchen oder Wahrheit – ein lokaler Bezug zum Kellerwald“. Das malerische Bergmannsdorf mit ca. 350 Einwohnern liegt inmitten eines der größten Buchen-Laubwaldgebiete Europas – dem Naturpark Kellerwald-Edersee, der den gleichnamigen Nationalpark umschließt.

Tag: Sonntag, 15.09.2024
Wegstrecke: Hundsdorf – Bergfreiheit – Bad Zwesten
Streckenlänge: 15 km; 130 Hm ↑ und 375 Hm ↓
Wanderprofil: leicht
Treffpunkt: 08:00 KS-Hbf., Bussteig C
Abfahrt: 08:16 mit Bus 500
Start: 09:45 Uhr in Hundsdorf  
Endpunkt: Bad Zwesten
Rückfahrt: 16:32 Uhr mit Bus 410; Ankunft in Kassel Hbf. 17:34 Uhr
Dauer: ca. 10 Stunden bis Rückkehr
Verpflegung: Unterwegs Rucksackverpflegung
Einkehr: Mittagseinkehr vorgesehen in Bergfreiheit
Tickets: –
Kosten: Mit Großgruppenticket 16,00 Euro ab/bis Kassel. Mit eigener Fahrkarte 3,0 Euro

Bitte unbedingt anmelden bis 11.09.2024 wegen begrenzter Teilnehmerzahl im Bus.

Ansprechpartner: Kornelia Sult (Wanderführerin)
Weitere Informationen per E-Mail anfragen: kornelia.sult@hwgv-kassel.de
oder telefonisch: 0561 5190 200 oder 0177 3008 658 (mobil) oder WhatsApp