Feiern © mavo, Shutterstock

Gemeinsam feiern

Die Geselligkeit genießt in unserem Wanderverein einen besonderen Stellenwert.

Wir möchten damit das Zusammengehörigkeitsgefühl unserer Mitglieder stärken und fördern. Dazu gehört nicht nur, zusammen zu wandern und besondere Projekte zu realisieren, sondern ebenso gemeinsam zu feiern, aber auch das Gedenken an unsere verstorbenen Mitglieder. Das aus diesen vielseitigen Unternehmungen erwachsende Wir-Gefühl ermöglicht einen starken Verein.

Deshalb gehören eine Neujahrsbegrüßung, ein Sommerfest und eine Adventsfeier zu unserem jährlichen Programm. An diesen Veranstaltungen nehmen neben den aktiven auch viele passive Mitglieder teil. Die Freude, sich wiederzusehen und miteinander zu plaudern, ist jedesmal groß. Dieses gesellige Beisammensein bedeutet auch ein „Dankeschön“ an die ältere Generation, dass sie vor Jahren wichtige Funktion im Verein wahrgenommen und das Vereinsleben mit gestaltet haben.
Bei allen Veranstaltungen organisiert ein Festausschuss ein unterhaltsames Programm. Wir, die Organisatoren und der Vorstand, freuen uns jedes Mal aufs Neue über die zahlreiche Teilnahme unserer Mitglieder.

Hoch hinauf zum Bergfest

Nachdem wir in den letzten beiden Jahren coronabedingt vieles haben absagen müssen, konnten wir am 26. Juni 2022 wieder unser Bergfest am Hohen Gras feiern. Die Hessisch-Niedersächsische Allgemeine (HNA) schrieb dazu:

Treffen auf dem Hohen Gras: Die Wanderer vom Hessisch Waldeckischen Gebirgsverein (von links) mit Werner Gutheil, dem Vorsitzenden Dieter Hankel, Erika Grawe, Rosemarie Volker, Comedian Guido Klode als Tante Lilli, Edith Mayer, Egon Riedel, und Dieter Henckel. Foto: Pia Malmus

Nach zwei Jahren Pause wegen Corona feierte der Hessisch-Wal-deckische Gebirgsverein Kassel (HWGV) wieder sein traditionelles Bergfest. Und zwar in der Waldgaststätte Hohes Gras. Bei herrlichen Wetter kehrten zwei am Morgen gestartete Wandergruppen im Biergarten ein. Es gab viel zu erzählen und auch einige Ehrungen. Als älteste Wandererin wurde die 92-jährige Rosemarie Volker ausgezeichnet. Ältester Wanderer war Egon Riedel
(91). Ebenfalls geehrt wurde Dieter Henckel, seit über sieben Jahrzehnten im Verein und lange stellvertretender Vorsitzender. Für Lacher sorgte Tante Lilli (Guido Klode) mit einer Wald-Comedy.

Foto oben © Mavo, Shutterstock.com

Gemeinsam feiern

Die Geselligkeit genießt in unserem Wanderverein einen besonderen Stellenwert.

Wir möchten damit das Zusammengehörigkeitsgefühl unserer Mitglieder stärken und fördern. Dazu gehört nicht nur, zusammen zu wandern und besondere Projekte zu realisieren, sondern ebenso gemeinsam zu feiern, aber auch das Gedenken an unsere verstorbenen Mitglieder. Das aus diesen vielseitigen Unternehmungen erwachsende Wir-Gefühl ermöglicht einen starken Verein.

Deshalb gehören eine Neujahrsbegrüßung, ein Sommerfest und eine Adventsfeier zu unserem jährlichen Programm. An diesen Veranstaltungen nehmen neben den aktiven auch viele passive Mitglieder teil. Die Freude, sich wiederzusehen und miteinander zu plaudern, ist jedesmal groß. Dieses gesellige Beisammensein bedeutet auch ein „Dankeschön“ an die ältere Generation, dass sie vor Jahren wichtige Funktion im Verein wahrgenommen und das Vereinsleben mit gestaltet haben.
Bei allen Veranstaltungen organisiert ein Festausschuss ein unterhaltsames Programm. Wir, die Organisatoren und der Vorstand, freuen uns jedes Mal aufs Neue über die zahlreiche Teilnahme unserer Mitglieder.

Nachdem wir in den letzten beiden Jahren coronabedingt vieles haben absagen müssen, können wir in diesem Jahr wieder unser Bergfest feiern! Darauf freuen wir uns schon sehr.

Foto oben © Mavo, Shutterstock.com