3-Tageswanderung im Naturpark Vogelsberg (jeweils ca. 10 – 12 km)

Wann:
11. Juni 2021 um 07:45 – 13. Juni 2021 um 21:00
2021-06-11T07:45:00+02:00
2021-06-13T21:00:00+02:00

Information und Etappenbeschreibung:

Die Wanderführerin Ulla Spangenberg auf der Vorwanderung. (Foto: Klaus Spangenberg)

Im Herzen Hessens liegt in einer waldreichen Mittelgebirgslandschaft der 1957 gegründete Naturpark „Hoher Vogelsberg“ (100.000 ha). Der Oberwald ist das Zentrum des Vogelsberges, dort befinden sich die höchsten Erhebungen wie der Hoherodskopf (764 m), der Taufstein mit dem Bismarckturm (773 m), die Herchenhainer Höhe (733 m) und der Bilstein (666 m).

Der Vogelsberg ist mit etwa 2300 Quadratkilometern das größte zusammenhängende Vulkangebiet Mitteleuropas. Seit 15 Mill. Jahren nicht mehr tätig, zeigen sich die erloschenen Vulkane heute von seiner lieblichen Seite. Die moosbewucherten Vulkanfelsen zeugen von zahlreichen zeitlich versetzten Ausbrüchen an unterschiedlichen Stellen aus dem Erdzeitalter des Tertiärs und Miozäns.

Das Erscheinungsbild der einstigen Vulkanlandschaft hat sich in Jahrmillionen durch Erosion und Verwitterung  stark verändert. Die physikalische Verwitterung war im Quartär wirksam: Diese Form der Verwitterung zersetzt die Gesteine durch äußerlich wirkende physikalische Kräfte, wie z. B. Wasser, Eis, Wind oder Temperaturschwankungen. Durch diese geologischen und klimatischen Prozesse haben sich die für den Vogelsberg so typischen, malerischen  Täler mit zahlreichen Wasserläufen gebildet. Der Basalt ist auch Filter und Wasserspeicher der hohen Niederschläge. Zahlreiche bekannte Flussläufe haben im Vogelsberg ihr Quellgebiet (Nidda, Lauter, Schwalm, Lüder, u.a.). Im Vogelsberg erstrecken sich viele örtliche Wanderwege und auch bekannte Fernwanderwegen Wanderwegen. Zu den bekanntesten gehören die Hessenwege 2, 5 und 11, der Lutherweg, der Europäische Fernwanderweg E3 und der Jakobsweg.

Auf unserer 3-Tageswanderung werden wir einige sehr schöne abwechslungsreiche Landschaften im „Hohen Vogelsberg“ kennenlernen. Wir wollen täglich 10 – 12 km wandern und werden uns auch einige kulturelle Sehenswürdigkeiten anschauen. Dazu zählen die mittelalterliche Fachwerkstadt Schotten mit der Liebfrauenkirche und seinem kostbaren Flügelaltar, die hübschen Fachwerkkirchen in Breungesheim und Busenborn mit ihren Barockorgeln sowie am letzten Tag die in 1791 im Fachwerkstil erbaute Teufelsmühle in Ilbeshausen. Weiterhin werfen wir einen Blick auf das Renaissanceschloss Eisenbach, wo jahrhundertelang die Grafen und Erbmarschälle derer von Riedesel lebten und noch heute wohnen. Zu guter Letzt werden wir einen Spaziergang durch die Fachwerkstadt Lauterbach unternehmen.

Wir wohnen im Landhaus Appel in Schotten-Betzenrod. Ein Reisebus der Firma Hecker begleitet uns die drei Tage, der uns auch für evtl. zu überbrückende Kurzstrecken zur Verfügung steht. Die Kosten für Übernachtung und Halbpension betragen 125 €  im DZ pro Person und 135 € im Einzelzimmer. (Leider hat der Wirt den genauen Preis mit dem Hinweis auf die Corona-Pandemie noch nicht festgelegt, eine leichte Erhöhung kann sich noch ergeben!). Die Halbpensionskosten werden bei der Abreise direkt an den Hotelier gezahlt.

Die Kosten für den Reisebus, Eintritte, Trinkgelder, Telefon und Porto betragen 90 € pro Person. Diesen Betrag zahlt bitte auf das Konto für Mehrtageswanderungen des HWGV Kassel, IBAN: DE19 5205 0353 0243 0107 89 unter dem Stichwort „Vogelsberg“ ein.

Kurzfassung des Programmablaufs
3 Tage: Freitag, 11.06.21 bis Sonntag 13.06.21

Wegstrecke: siehe Etappenbeschreibung
Streckenlänge: 10 – 12 km
Wanderprofil: 2 Tage leicht, 1 Tag leicht bis mittel
Treffen: Freitag, 11.06.21, 7.45 Uhr
Treffpunkt: Fernbahnhof  Kassel-Wilhelmshöhe
Abfahrt: 8.00 Uhr mit dem Sonderbus
Rückkehr: Am 13.06.21 gegen 21.00 Uhr
Kosten: 90 Euro Teilnehmerbetrag (Gesamtkosten) ohne Halbpensionskosten

Download → Etappenbeschreibung der Vogelsbergwanderung

Anmeldung unbedingt erforderlich wegen coronabedingt begrenzter Teilnehmerzahl.

Anmeldeschluss: 28.02.2021

Ansprechpartner: Klaus und Ulla Spangenberg (Wanderführer)
Weitere Informationen per E-Mail anfragen: klaus@spangenberg.tk
oder telefonisch: 0561 6027205