Rad-Wandergruppe: Radwanderung auf dem Bahnradweg durch das Rotkäppchenland (63 km)

Wann:
24. Juli 2021 um 08:45 – 17:45
2021-07-24T08:45:00+02:00
2021-07-24T17:45:00+02:00

Auf der Trasse der stillgelegten Knüllwaldbahn zwischen Treysa (Schwalm) und Bad Hersfeld (Fulda) ist in den vergangenen Jahren ein erstklassiger Fahrradweg entstanden. Der ausgebaute Abschnitt zwischen Treysa und Wahlshausen verläuft fast vollständig auf der ehemaligen Bahnstrecke und ermöglicht eine stressfreie Verbindung mit dem Fahrrad zwischen dem Fuldatal und dem Westhessischen Tiefland an der Schwalm. Der Name „Bahnradweg Rotkäppchenland“ leitet sich von der Schwälmer Tracht mit ihren roten Häubchen ab, die an das Märchen vom Rotkäppchen erinnern. Die Gesamtlänge des Radwegs von Bad Hersfeld nach Treysa beträgt 63 km, davon verlaufen ca. 34 km direkt auf der alten Bahntrasse. Bei der Überwindung des Höhenzuges mit etwa 220 m Höhenunterschied hatte man bei dieser Bahnstrecke nicht die „Tunnellösung“ gewählt, sondern eine Trassierung mit weiten Höhenschleifen über die Ausläufer des Knüllgebirges. Weite Blicke über die Berglandschaft und einsame Wälder sind das Kapital dieses Radwegs, bei dessen Gestaltung man sich viel Mühe gegeben hat. Hindernisfreie Straßenkreuzungen, Rastplätze und Bahnrelikte zur Erinnerung an die Eisenbahnzeit sind einige Details, die diese Fahrradstrecke zu einem Erlebnis machen.

Das Tragen eines Radhelmes wird empfohlen.

Tag: Samstag, 24.07.2021
Wegstrecke: Treysa – Oberaula – Bad Hersfeld
Streckenlänge: ca. 63 km
Wanderprofil: leicht
Treffpunkt: 08:25 Uhr Kassel Hauptbahnhof, Zugang Gleis 7
Abfahrt: 08:42 Uhr mit RE98
Start: Bahnhof Treysa
Endpunkt: Bahnhof Bad Hersfeld/Hauptbahnhof Kassel
Dauer: ca. 9 Stunden (einschließlich Einkehr)
Verpflegung: Unterwegs Verpflegung aus der Fahrradtasche – Getränke nicht vergessen
Einkehr: Schlusseinkehr in Bad Hersfeld
Tickets: Hessenticket
Kosten: 2,00 Euro + anteilige Kosten für Bahnticket

Bitte unbedingt anmelden bis zum 22.07.2021 wegen Bahnticket und der Corona-Schutzmaßnahmen – begrenzte Teilnehmerzahl!

Ansprechpartner: Siegfried Hässner (Wanderführer)
Weitere Informationen: per E-Mail siegfried.haessner@hwgv-kassel.de oder telefonisch unter 0561 516786